Segeberg, Norderstedt: FREIE WÄHLER treten an!

Am Dienstag, den 20. Februar 2018 haben die FREIEN WÄHLER der Kreisvereinigung Segeberg und der Ortsvereinigung Norderstedt ihre Kandidaten zur Kommunalwahl am 06. Mai 2018 gewählt.

Als Spitzenkandidat für den Kreis Segeberg wurde einstimmig der stellv. Landesvorsitzende, Rainer Schuchardt gewählt. Auf Listenplatz 2 wurde der Kreisvorsitzende und Landesgeschäftsführer, Thomas Thedens nominiert. Auf Platz 3 wurde Rainer Jochens, auf Platz 4 Brigitte Osterloh und auf Platz 5 Michael Vollmer gewählt.

 

Copyright (c) Detlev Kannapinn. All rights reserved

Schuchardt: „Wir brauchen mehr Bürgerbeteiligung und Transparenz in der Politik!“

Thedens. „Gute Bildungsbedingungen sind die Grundlage unserer Gesellschaft!“

Am Dienstag, den 20. Februar 2018 haben die FREIEN WÄHLER der Kreisvereinigung Segeberg und der Ortsvereinigung Norderstedt ihre Kandidaten zur Kommunalwahl am 06. Mai 2018 gewählt.

Als Spitzenkandidat für den Kreis Segeberg wurde einstimmig der stellv. Landesvorsitzende, Rainer Schuchardt gewählt. Auf Listenplatz 2 wurde der Kreisvorsitzende und Landesgeschäftsführer, Thomas Thedens nominiert. Auf Platz 3 wurde Rainer Jochens, auf Platz 4 Brigitte Osterloh und auf Platz 5 Michael Vollmer gewählt.

Insgesamt konnten alle 25 Wahlkreise für den Kreis Segeberg mit Kandidatinnen und Kandidaten besetzt werden.

Die FREIEN WÄHLER treten aber auch zur Stadtvertreterwahl in Norderstedt an. Hier wählten die

Mitglieder einstimmig ihren Vorsitzenden Thomas Thedens zum Spitzenkandidaten. Auf Listenplatz 2 für Norderstedt folgt Rainer Jochens. Platz 3 belegt Susanne Dorow, Platz 4 Detlev Kannapinn und auf Platz 5 folgt Marion Kastenmeyer.

Insgesamt konnten auch in Norderstedt alle 20 Wahlkreise mit Kandidatinnen und Kandidaten belegt werden.

Zudem wurden ebenfalls einstimmig die Wahlprogramme für den Kreis Segeberg und die Stadt Norderstedt verabschiedet. Titel: „Der Mensch im Mittelpunkt!“ Wir FREIE WÄHLER sind „unabhängig, sachbezogen und bürgernah!“

Der Spitzenkandidaten für Norderstedt und Kreisvorsitzende Thedens erklärte:

„Wir gehen optimistisch in die Kommunalwahl. Durch die Besetzung aller 45 Wahlkreise im Kreis Segeberg und Norderstedt sind wir gut aufgestellt. Unsere Kommunalwahlprogramme stellen die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger in den Mittelpunkt. Wir wollen mehr Bürgerbeteiligung, mehr Gemeinschaftssinn und größtmögliche Transparenz bei politischen Entscheidungen.

Die Bürgerinnen und Bürger sollen endlich wieder „mitgenommen“ werden, damit wir gemeinsam die Dinge in unserem Kreis und in Norderstedt voranbringen. Inhaltliche Kernpunkte sind für uns dabei, dass die teilweise marode Infrastruktur wieder auf Vordermann gebracht wird. Gesundheits- und umweltschädliche Dinge wie Fracking und Glyphosat sollen konsequent verboten werden und die Trinkwasserversorgung darf nicht zum Spekulationsobjekt werden. Sie muss in öffentlicher Hand bleiben.

Ebenso fordern wir, die Straßenbaubeiträge endlich abzuschaffen, wieder deutlich mehr in unsere Bildungseinrichtungen zu investieren und die Wende in der Energiegewinnung konsequent und nachhaltig zu betreiben. Nicht zu vergessen, dass wir das Ehrenamt weiter fördern wollen, wie auch die Betreuung, Pflege und Versorgung älterer Menschen wohnortnah gewährleisten.

Außerdem wollen wir die junge Generation wieder mehr für politisches Engagement interessieren und sie in die Gestaltung unserer Gesellschaft enger mit einbeziehen."